Kronologie

112 Jahre Firmengeschichte

1903

Firmengründer Alfred Kron hat schon in jungen Jahren den Wunsch selbständig und unabhängig zu sein.

In seiner neu gegründeten Fabrik, in Solingen Ohligs, produziert er zunächst Federn und macht sich schnell einen Namen in der Metallindustrie.

Ein gutes Jahrhundert nach der Firmengründung hat sich vieles verändert. Unsere Maxime ist jedoch gleich geblieben: Hohe Kundenzufriedenheit durch dauerhafte Qualität.

1931

Günter Kron führt die Firma durch die Kriegsjahre in die Wirtschaftswunderzeit.

Investitionen in neue Technologien legen den Grundstein für ein modernes Unternehmen.

In den 50er Jahren wird von Transmissionsanlagen auf elektromotorische Automaten umgerüstet.

1965

Axel Kron läutet die Neuzeit ein. EDV und CAD halten Einzug.

Produktionsabläufe werden präziser, das Unternehmen wird umfassend modernisiert.

Der Anspruch „Kompetenz aus erster Hand“ wird weiter ausgebaut. Im betriebseigenen Werkzeugbau wird höchste Präzision umgesetzt.

1995 wird KRON-Solingen nach ISO 9001 zertifiziert.

2000

Philipp Kron führt Kron-Solingen in das Informationszeitalter.

Seit 2008 wird eine weitere Technologie, der Kunststoffspritzguss, etabliert und mit den Kernkompetenzen des Unternehmens – Stanzen und Biegen – vereint. Die Sparte Hybridtechnik ist bei KRON-Solingen entstanden.

2005 erfolgt die Zertifizierung nach TS 16949, 2010 nach ISO 14001.

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein